Sprachkenntnisse im Lebenslauf

Sprachkenntnisse im Lebenslauf. Welche Stufen gibt es und wie werden sie eingeschätzt?

Lebenslauf

„Englisch im Lebenslauf und Bewerbungsgespräch wird heutzutage oftmals vorausgesetzt!“

Damit Arbeitgeber die Sprachkenntnisse von Bewerbern richtig einschätzen können, werden Fremdsprachenkenntnisse in verschiedene Niveaustufen eingeteilt. Für den CV/Lebenslauf empfiehlt sich, Sprachkenntnisse folgendermaßen anzugeben:

  • Grundkenntnisse / Schulkenntnisse: Sie beherrschen die wichtigsten Grammatikregeln, verfügen über einen Grundwortschatz und können einfachen Konversationen folgen.
  • Gute Kenntnisse / konversationssicher: Bei dieser Stufe können Sie sich an einer Unterhaltung beteiligen, verstehen Texte in der entsprechenden Fremdsprache, etwa in einer Zeitung. Im Schriftverkehr verfügen Sie jedoch noch über deutliche Lücken.
  • Sehr gute Kenntnisse / fließend: Auf diesem Sprachlevel können Sie zum Großteil fehlerfrei sprechen, sich auch über komplexe Themen flüssig unterhalten und anspruchsvolle Texte verstehen.
  • Verhandlungssicher: Bei dieser Stufe sind Sie schon fast auf Muttersprache-Niveau angelangt. Das heißt: Sie verfügen über einen umfassenden Wortschatz auf dem Level eines gebildeten Muttersprachlers. Unterhaltungen sind überwiegend fehlerfrei möglich und Sie können sich selbst in hitzigen Diskussionen sprachlich behaupten. Außerdem beherrschen Sie gängige Redewendungen.
  • Muttersprache: Diese Bezeichnung ist nur für Menschen üblich, die mit der entsprechenden Sprache aufgewachsen sind oder bereits in der Kindheit im Ausland gelebt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.